DigitalFotoNetz.de Foren-Übersicht
     DFN  •  Fanshop  •  DFN-Wiki  •  Kalender  •  FAQ  •  Forum  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login  

-Anzeige-
AFA-Fotohandel

 Rikenon-P-Objektive umbauen auf Pentax-KA !!!

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Arnold
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende



Geschlecht:  Alter: 48
Mitglied seit: 01.12.2003
Beiträge: 5808
Wohnort: Hamburg

Kamera: K2/20/30 KM MX LX MESuperA MZ-5N Q
Zubehör: 20 28 35 43 50 77 85 100 (28-)105 (18-)135 200 300 Q:8.5-15-45


germany.gif
BeitragVerfasst am: 12. Jan. 2012, 18:28    Rikenon-P-Objektive umbauen auf Pentax-KA !!!  Antworten mit Zitat Nach oben Beitrag dem Moderator/Admin melden

Ich habe hier zwei schöne Ricoh-Zooms: Rikenon P Zoom 1:4 28~100mm und Rikenon P Zoom 1:3.9 70~210mm. Und dazu zwei Fragen:

1.) Hat jemand Erfahrungen mit diesen Zooms?

2.) Lassen sich die Objektive von KR auf KA-umbauen? Ricoh-Pin neutralisieren und Isolationsstücke für die KA-Info größte/kleinste Blende einbringen erscheint mir leicht, aber wie lässt sich die Info, ob der Blendenring auf A (P) steht, übertragen? Rolling Eyes

Über Eure Antworten freut sich

Arnold

_________________
Pentax- und Klettermäxchen-Fan Wink


Zuletzt bearbeitet von Arnold am 25. Jan. 2012, 11:28, insgesamt 2-mal bearbeitet

Persönliche GalerieBenutzer-Profile anzeigen Private Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
froeschle
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende



Geschlecht:  
Mitglied seit: 14.03.2007
Beiträge: 6526


Kamera: 645 D/N, K-1, K-5 LS, K20D T, K10D GP, *istD, Z-1P, LX, Q etc.
Zubehör: 8-600/1.2


germany.gif
BeitragVerfasst am: 12. Jan. 2012, 19:26    (Kein Titel)  Antworten mit Zitat Nach oben Beitrag dem Moderator/Admin melden

Zu 2.)

Nudelniedrig (vor genau einem Jahr [!]) hierzu:
http://ricehigh.blogspot.com/2011/01/modding-rikenon-p-5017-into-a-lens-o.html

http://www.pentaxforums.com/forums/pentax-slr-lens-disc....lr-camera.html#post248812

http://forums.dpreview.com/forums/read.asp?forum=1036&message=22162601

http://www.bdimitrov.de/kmp/technology/K-mount/Ka.html

_________________
Galerie, Blesator-Petition, meine Tests der Ricoh GR und der Pentax K-3

Persönliche GalerieBenutzer-Profile anzeigen Private Nachricht sendenE-Mail senden    
paul
Lebt hier
Lebt hier



Geschlecht:  Alter: 56
Mitglied seit: 18.08.2004
Beiträge: 2019
Wohnort: bei Hamburg

Kamera: immer noch DS zusätzlich !
Zubehör: Zu viele Objektive, Braun- & Metz-Blitzgeräte


blank.gif
BeitragVerfasst am: 12. Jan. 2012, 19:33    (Kein Titel)  Antworten mit Zitat Nach oben Beitrag dem Moderator/Admin melden

Das 28-100 ist seinerzeit von CoFo sehr gut getestet worden.
(ich habe das Heft, wenn Du den Test haben willst - gehörte aber zu einer reihe von Tests von Universallzooms, für den Quervergleich wären wohl 2 wweitere Hefte nötig. Interesse?)

Wenn man so will, das "Pro"-Standardzoom.

Das 70-210 wurde als ebenfalls gut gelobt, habe dazu aber den Test nicht.
Auch dazu galt die Aussage, es sei das etwas bessere Telezoom.

Ricoh hatte damals eine wirklich gute Objektive, die 50er auch, kommen allerdings nicht an die von Pentax heran, das Macro, das 4,5/300 APO soll herausragend sein. (aber ganz ohne P-Kontakt)
(ich hatte damals die XR-X und war deshalb recht gut über das Ricoh-Programm informiert.

Persönliche GalerieBenutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden    
Uria aalge
Ist regelmäßig hier
Ist regelmäßig hier



Geschlecht:  
Mitglied seit: 19.02.2006
Beiträge: 96


Kamera: *ist Ds
Zubehör: versch. SMC


blank.gif
BeitragVerfasst am: 12. Jan. 2012, 21:39    (Kein Titel)  Antworten mit Zitat Nach oben Beitrag dem Moderator/Admin melden

« Arnold » hat folgendes geschrieben:

2.) Lassen sich die Objektive von KR auf KA-umbauen? Ricoh-Pin neutralisieren und Isolationsstücke für die KA-Info größte/kleinste Blende einbringen erscheint mir leicht, aber wie lässt sich die Info, ob der Blendenring auf A (P) steht, übertragen? Rolling Eyes


Habe ich mal gemacht, allerdings nicht mit einem Ricoh sondern mit einem 2.8 28mm Soligor, welches nur einen Ricoh-Pin und keine Pentax-A Kontakte hatte. Bilder sind hier.

Sehr geholfen hat mir der Bastelfredi mit seiner Seite.

Der Umbau funktioniert, durch die "P" Stellung wird der Blendenring blockiert und die Blende ist auf 22 fixiert und kann an der DSLR eingestellt werden. Wenn ich die Blende manuell einstelle, schaut der A-Kontakt trotzdem aus dem Bajonett, was eine korrekte Belichtung an neueren SLRs sehr erschwert. Stören tut das aber eine ME-Super z.B. gar nicht. Du musst halt nur schauen, ob Du unterhalb des Bajonettes Platz für den Federweg des A-Kontaktes schaffen kannst. Und federnd muss er ja gelagert werden.

Persönliche GalerieBenutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden    
Arnold
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende



Geschlecht:  Alter: 48
Mitglied seit: 01.12.2003
Beiträge: 5808
Wohnort: Hamburg

Kamera: K2/20/30 KM MX LX MESuperA MZ-5N Q
Zubehör: 20 28 35 43 50 77 85 100 (28-)105 (18-)135 200 300 Q:8.5-15-45


germany.gif
BeitragVerfasst am: 13. Jan. 2012, 10:53    (Kein Titel)  Antworten mit Zitat Nach oben Beitrag dem Moderator/Admin melden

« froeschle » hat folgendes geschrieben:

Sehr intereressanter Bericht des von RH verlinkten "roke", wenn auch leider auf Shinesisch. Nicht unaufwendig aber vielleicht doch machbar. Ich denke, ich schraube ein Bajonett mal ab und schau mir das Innenleben selber genau an...

Edit: So, Bajonett und Blendenring des Rikenon P 70-210/3.9 sind ab. In Bezug auf die Elektrik ist der Aufbau identisch zum Ricoh P 50/1.7 (siehe http://forum.xitek.com/thread-482965-1-1-1.html). Hübsch gelöst, wie der Blendenring beim Drehen in die P-Position einen Kontakt zum Ricoh-Pin schließt. Ricoh-Pin raus, den kleinen Widerstand überbrücken und eine kleines Kabel zum A-PIN hin und schon ist der A-PIN elektrisch so wie er soll angebunden. Problematisch ist aber die Position des A-Pins: Er muss in diesem Bild des Rikenon P 50/1.7 etwa an die Stelle, die durch einen gelben Pfeil gekennzeichnet ist, d.h. er konkurriert da mit einer Schraube... Rolling Eyes

« paul » hat folgendes geschrieben:
Das 28-100 ist seinerzeit von CoFo sehr gut getestet worden.(ich habe das Heft, wenn Du den Test haben willst - gehörte aber zu einer reihe von Tests von Universallzooms, für den Quervergleich wären wohl 2 wweitere Hefte nötig. Interesse?)

Klar! Very Happy Daumen hoch

« Uria aalge » hat folgendes geschrieben:
Habe ich mal gemacht, allerdings nicht mit einem Ricoh sondern mit einem 2.8 28mm Soligor, welches nur einen Ricoh-Pin und keine Pentax-A Kontakte hatte. Bilder sind hier.

Sehr geholfen hat mir der Bastelfredi mit seiner Seite.

Der Umbau funktioniert, durch die "P" Stellung wird der Blendenring blockiert und die Blende ist auf 22 fixiert und kann an der DSLR eingestellt werden. Wenn ich die Blende manuell einstelle, schaut der A-Kontakt trotzdem aus dem Bajonett, was eine korrekte Belichtung an neueren SLRs sehr erschwert. Stören tut das aber eine ME-Super z.B. gar nicht. Du musst halt nur schauen, ob Du unterhalb des Bajonettes Platz für den Federweg des A-Kontaktes schaffen kannst. Und federnd muss er ja gelagert werden.

Schöne Arbeit und gute Dokumentation! Wenn ich das richtig verstanden habe, ist der A-Kontakt jetzt aber immer aktiv?

Arnold

_________________
Pentax- und Klettermäxchen-Fan Wink

Persönliche GalerieBenutzer-Profile anzeigen Private Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Uria aalge
Ist regelmäßig hier
Ist regelmäßig hier



Geschlecht:  
Mitglied seit: 19.02.2006
Beiträge: 96


Kamera: *ist Ds
Zubehör: versch. SMC


blank.gif
BeitragVerfasst am: 13. Jan. 2012, 16:11    (Kein Titel)  Antworten mit Zitat Nach oben Beitrag dem Moderator/Admin melden

« Arnold » hat folgendes geschrieben:

Schöne Arbeit und gute Dokumentation! Wenn ich das richtig verstanden habe, ist der A-Kontakt jetzt aber immer aktiv?


Danke. Leider habe ich nicht viel davon, weil das Soligor eine dermaßen unbefriedigende Bildqualität liefert, das ich es nur ungern einsetze. Das habe ich aber vorher gewusst und die Trauer hätte sich in Grenzen gehalten wenn ich das Objektiv ruiniert hätte.

Und ja, der A-Kontakt ist jetzt immer aktiv. An der DSLR möchte ich die Blende gerne an der Kamera einstellen und nicht den grünen Knopf drücken, daher ist mir das egal.

Persönliche GalerieBenutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden    
Arnold
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende



Geschlecht:  Alter: 48
Mitglied seit: 01.12.2003
Beiträge: 5808
Wohnort: Hamburg

Kamera: K2/20/30 KM MX LX MESuperA MZ-5N Q
Zubehör: 20 28 35 43 50 77 85 100 (28-)105 (18-)135 200 300 Q:8.5-15-45


germany.gif
BeitragVerfasst am: 19. Jan. 2012, 14:15    (Kein Titel)  Antworten mit Zitat Nach oben Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hurra! Very Happy

Es ist mir gelungen, das mir recht sympathische, solide Rikenon P Zoom 1:4 28~100mm Macro auf Pentax-KA-Anschluss umzubauen! Alles funktioniert: Die Pentax-Kamera erhält die Information über kleinste (f22) und größte (f4) Blende und auch darüber, ob der Blendenring auf "P" steht oder nicht. Bei der Super Program ebenso wie bei der K20D kommen die Informationen an, Programm- und Blendenautomatik sowie die Blendenwertanzeige im Sucher funktionieren.... Daumen hoch

Den Ricoh-Pin habe ich sicherheitshalber entfernt, er könnte aber problemlos wieder eingesetzt werden, und das Zoom würde dann sowohl an Ricoh-P-Kameras als auch an Pentax-A-Kameras volle Funktionalität aufweisen...

Einen detaillierten Bildbericht gibt es in ein paar Tagen...

Arnold

_________________
Pentax- und Klettermäxchen-Fan Wink

Persönliche GalerieBenutzer-Profile anzeigen Private Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
pixel4corn
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende



Geschlecht:  
Mitglied seit: 06.01.2008
Beiträge: 6290


Kamera: K3, K5, K20D, K2DMD, MX+W, Super A, Bessa II
Zubehör: DA:10-17 12-24 *16-50 20-40 *50-135 *200 *300 DFA 150-450 FAs:35/2 50/1.4 77 DA1.4x AF1.7x Bigma OS


blank.gif
BeitragVerfasst am: 19. Jan. 2012, 16:44    (Kein Titel)  Antworten mit Zitat Nach oben Beitrag dem Moderator/Admin melden

Das ist ja toll. Da bin ich mal gespannt wie due es gemacht hast.

Bei mit lungern auch noch einige K & M rum. Mit A-Kontakt würde ich sie bestimmt häufiger verwenden.

_________________
Gruß,
Rudolf

focus chart // C o l o r c h a r t // Lightroom-Gradationsanzeige

Persönliche GalerieBenutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden    
Uria aalge
Ist regelmäßig hier
Ist regelmäßig hier



Geschlecht:  
Mitglied seit: 19.02.2006
Beiträge: 96


Kamera: *ist Ds
Zubehör: versch. SMC


blank.gif
BeitragVerfasst am: 19. Jan. 2012, 23:57    (Kein Titel)  Antworten mit Zitat Nach oben Beitrag dem Moderator/Admin melden

Glückwunsch. Auf Deinen Bericht bin ich gespannt.
Persönliche GalerieBenutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden    
Arnold
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende



Geschlecht:  Alter: 48
Mitglied seit: 01.12.2003
Beiträge: 5808
Wohnort: Hamburg

Kamera: K2/20/30 KM MX LX MESuperA MZ-5N Q
Zubehör: 20 28 35 43 50 77 85 100 (28-)105 (18-)135 200 300 Q:8.5-15-45


germany.gif
BeitragVerfasst am: 22. Jan. 2012, 10:54    (Kein Titel)  Antworten mit Zitat Nach oben Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hier befindet sich nun mein Bericht über den erfolgreichen Umbau von KR auf KA:

http://www.yaaastark.de/pentax/Umbau_von_Ricoh_KR_auf_Pentax_KA.htm

Very Happy

Arnold

_________________
Pentax- und Klettermäxchen-Fan Wink

Persönliche GalerieBenutzer-Profile anzeigen Private Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Sirius
Lebt hier
Lebt hier



Geschlecht:  Alter: 66
Mitglied seit: 02.03.2004
Beiträge: 3125
Wohnort: Schleswig-Holstein

Kamera: K-3II


germany.gif
BeitragVerfasst am: 22. Jan. 2012, 11:21    (Kein Titel)  Antworten mit Zitat Nach oben Beitrag dem Moderator/Admin melden

Sauber gemacht! Respekt! Daumen hoch
_________________
Gruß Sirius
---------------------------------------------
Propaganda ist für die Demokratie, was der Knüppel für den Totalitarismus ist. (Noam Chomsky)

Persönliche GalerieBenutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden    
Arnold
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende



Geschlecht:  Alter: 48
Mitglied seit: 01.12.2003
Beiträge: 5808
Wohnort: Hamburg

Kamera: K2/20/30 KM MX LX MESuperA MZ-5N Q
Zubehör: 20 28 35 43 50 77 85 100 (28-)105 (18-)135 200 300 Q:8.5-15-45


germany.gif
BeitragVerfasst am: 25. Jan. 2012, 10:56    (Kein Titel)  Antworten mit Zitat Nach oben Beitrag dem Moderator/Admin melden

« Sirius » hat folgendes geschrieben:
Sauber gemacht! Respekt! Daumen hoch

Danke! Very Happy


Inzwischen habe ich auf gleiche Weise auch das RIKENON P ZOOM 1:3.9 70~210mm MACRO erfolgreich auf KA umgerüstet:

Image

Eine kleine Verbesserung wurde dabei noch gemacht, und zwar habe ich die Feder unterhalb des KA-Pins an die kleine Litzenleitung angelötet, damit der Kontakt nicht irgendwann durch Korrosion verloren geht...

Das Ricoh-Telezoom erinnert mich übrigens sehr stark an das smc PENTAX-A ZOOM 1:4 70-210mm. Nicht nur Lichtstärke und Brennweitenbereich sind identisch. Auch Länge (Ricoh: 148mm, A70-210/4: 149mm), Durchmesser 72mm, Filterdurchmesser 58mm, Auslegung als inneres Zoom, Naheinstellgrenze 1,2m, und sogar die kurze ausziehbare Gegenlichtblende sowie die Makroeinstellung bis zum Abbildungsmaßstab 1:4 bei 70mm Brennweite stimmen überein. Die beiden Objektive sind definitv sehr enge Verwandte! Allerdings hat das Ricoh angeblich noch 2 Elemente mehr (15 Elemente in 10 Gruppen statt 13 Elemente in 10 Gruppen beim A70-210/4) - es wird also kaum schlechter sein als das A70-210/4... Rolling Eyes

Arnold

_________________
Pentax- und Klettermäxchen-Fan Wink

Persönliche GalerieBenutzer-Profile anzeigen Private Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Al
Ist immer hier
Ist immer hier




Mitglied seit: 15.10.2004
Beiträge: 858
Wohnort: Münsterland

Kamera: GX-20, GX1s, *ist, LX ...
Zubehör: 8-400mm A*/FA*, lt, EX


blank.gif
BeitragVerfasst am: 25. Jan. 2012, 13:12    (Kein Titel)  Antworten mit Zitat Nach oben Beitrag dem Moderator/Admin melden

« Arnold » hat folgendes geschrieben:
Hier befindet sich nun mein Bericht über den erfolgreichen Umbau von KR auf KA:

http://www.yaaastark.de/pentax/Umbau_von_Ricoh_KR_auf_Pentax_KA.htm

Very Happy

Arnold

Super informativer Bericht Idea Daumen hoch
Du schreibst , dass Programm- und Blendenautomatik sowie die Blendenwertanzeige im Sucher korrekt funktionieren, also mithin alles so funktioniert wie bei einer A-Optik. Liefert die Belichtungsmessung mit diesen umgebauten Objektiven "richtige" und reproduzierbare Werte ? Oder gibt es Abweichungen ?

_________________
"Im Dunkeln offenbart sich die Seele des Menschen besser "
Alberto Venzago (schweizer Fotograf)

Persönliche GalerieBenutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden    
Arnold
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende



Geschlecht:  Alter: 48
Mitglied seit: 01.12.2003
Beiträge: 5808
Wohnort: Hamburg

Kamera: K2/20/30 KM MX LX MESuperA MZ-5N Q
Zubehör: 20 28 35 43 50 77 85 100 (28-)105 (18-)135 200 300 Q:8.5-15-45


germany.gif
BeitragVerfasst am: 25. Jan. 2012, 13:28    (Kein Titel)  Antworten mit Zitat Nach oben Beitrag dem Moderator/Admin melden

« Al » hat folgendes geschrieben:
Super informativer Bericht Idea Daumen hoch

Danke!
« Al » hat folgendes geschrieben:
Du schreibst , dass Programm- und Blendenautomatik sowie die Blendenwertanzeige im Sucher korrekt funktionieren, also mithin alles so funktioniert wie bei einer A-Optik. Liefert die Belichtungsmessung mit diesen umgebauten Objektiven "richtige" und reproduzierbare Werte ? Oder gibt es Abweichungen ?

Nein, ich konnte bisher keine Abweichungen feststellen.

Auch scheint die im Sucher angezeigte Blende mit der tatsächlich eingestellten Blende übereinzustimmen...
Edit: Ich muss mich hier korrigieren: Sowohl an der Super A als auch an der K20D bleibt die Blende bei der Belichtung weiter geöffnet als es dem angezeigten Blendenwert entspricht. Das lässt sich vermutlich durch eine Justierung des Blendenhebels korrigieren. Weiteres siehe unten.

Arnold

_________________
Pentax- und Klettermäxchen-Fan Wink


Zuletzt bearbeitet von Arnold am 28. Jan. 2012, 22:16, insgesamt einmal bearbeitet

Persönliche GalerieBenutzer-Profile anzeigen Private Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Uria aalge
Ist regelmäßig hier
Ist regelmäßig hier



Geschlecht:  
Mitglied seit: 19.02.2006
Beiträge: 96


Kamera: *ist Ds
Zubehör: versch. SMC


blank.gif
BeitragVerfasst am: 25. Jan. 2012, 22:44    (Kein Titel)  Antworten mit Zitat Nach oben Beitrag dem Moderator/Admin melden

@Arnold, das ist eine super Arbeit! Ich kann basteln aber nicht löten, aber vielleicht schaue ich mal ob ich meinen Soligor Umbau nicht modifizieren kann. Danke.

Ich denke Pentax und Ricoh haben beide bei der Einführung der "A" bzw. "P" Objektive die Art der Blendensteuerung geändert. Wäre es nicht so, gäbe es keine Objektive die beide Kontakte haben, also an beiden Kameras eine korrekte Belichtung ermöglichen. Aus diesem Grund lassen sich Objektive die ursprünglich nur einen "P" Kontakt haben, auf ein Pentax-A umbauen. Ob das jetzt Arnolds Ricoh Objektive sind oder mein Soligor, die Belichtung passt. Genauso wie bei meinem alten Tokina 28-70 Zoom das hat nämlich einen Pentax-A und einen (ungefährlichen) Ricoh-P Kontakt und hat mich überhaupt darauf gebracht das Soligor umzubauen.

Persönliche GalerieBenutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden    
Arnold
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende



Geschlecht:  Alter: 48
Mitglied seit: 01.12.2003
Beiträge: 5808
Wohnort: Hamburg

Kamera: K2/20/30 KM MX LX MESuperA MZ-5N Q
Zubehör: 20 28 35 43 50 77 85 100 (28-)105 (18-)135 200 300 Q:8.5-15-45


germany.gif
BeitragVerfasst am: 26. Jan. 2012, 23:19    (Kein Titel)  Antworten mit Zitat Nach oben Beitrag dem Moderator/Admin melden

« Uria aalge » hat folgendes geschrieben:
@Arnold, das ist eine super Arbeit! Ich kann basteln aber nicht löten, aber vielleicht schaue ich mal ob ich meinen Soligor Umbau nicht modifizieren kann. Danke.

Löten auf einem einfachen (hier ausreichenden) Niveau ist nicht so schwer... Wink

Ich habe heute in einem Hamburger Gebrauchtwarenladen sehr günstig (10€) eine RICOH XR-20SP Program samt RIKENON P 1:1.7 50mm erstanden. Nun steht also das nächste Objektiv zum Umbau an... Wink

Dabei will ich versuchen, den RICOH-Pin NICHT auszubauen sondern zu modifizieren (kürzen?), so dass er nicht mit der AF-Welle von Pentax-Kameras verkeilt... Rolling Eyes

Erstaunlich finde ich, dass RICOH es mit dem einen Pin und offenbar nur mit dem Wert des im Objektiv verbauten Widerstands zwischen Bajonett und Pin schafft, der Kamera den Blendenbereich des Objektivs mitzuteilen: Bei Programmautomatik zeigt die XR-20Sp die eingestellte Blende elektronisch und korrekt im Sucher an. Dreht man den Blendenring allerdings von "P" auf eine Blendenzahl, so dass der Kontakt zwischen Ricoh-Pin und Bajonett unterbrochen wird, so weiß die Kamera auch nichts mehr über die Größe des Widerstands bzw. über den Blendenbereich des Objektivs, und die Blendenanzeige im Sucher zeigt nichts an. Sad

OK, eine SUPER A kann das auch nicht besser, obwohl die Info an ihren Kontakten durchaus vorliegt, auch wenn der Blendenring nicht auf "A" steht... Confused

Arnold

_________________
Pentax- und Klettermäxchen-Fan Wink

Persönliche GalerieBenutzer-Profile anzeigen Private Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Arnold
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende



Geschlecht:  Alter: 48
Mitglied seit: 01.12.2003
Beiträge: 5808
Wohnort: Hamburg

Kamera: K2/20/30 KM MX LX MESuperA MZ-5N Q
Zubehör: 20 28 35 43 50 77 85 100 (28-)105 (18-)135 200 300 Q:8.5-15-45


germany.gif
BeitragVerfasst am: 29. Jan. 2012, 17:41    (Kein Titel)  Antworten mit Zitat Nach oben Beitrag dem Moderator/Admin melden

« Arnold » hat folgendes geschrieben:
Auch scheint die im Sucher angezeigte Blende mit der tatsächlich eingestellten Blende übereinzustimmen...

Ähem - hier muss ich mich korrigieren: Tatsächlich schloss sich die Blende nach dem Umbau der Rikenon-P-Zooms anfangs mit Blendenring auf "P" weniger weit, als von der Kamera aus eingestellt: Bei beiden Rikenon-P-Zooms mit Anfangsblende 4 blieb die Blende komplett offen, wenn von der Kamera aus Blende 5,6 eingestellt wurde. Erst bei Einstellung von Blende 8 (von der Kamera aus) wurde die Blende etwas (aber viel zu wenig, ca. Blende 4,5) geschlossen. Ähnlich ist es bei dem Rikenon P 1:1.7 50mm, dessen Umbau fast vollendet ist, und das bei von der K20D gesteuerter Blende erst ab Einstellung von Blende 3,5 anfängt abzublenden... Confused

Ich habe dann bei beiden Zooms die Blendenhebel-Position, die jeweils mit 2 Schrauben leicht gelöst und wieder fixiert wird, justiert, so dass jetzt an K20D und Super Program die von der Kamera aus eingestellte Blende mit der tatsächlich eingestellten Blende übereinstimmt. Very Happy

Insofern ist jetzt für Pentax-Kameras alles gut. Für Ricoh-Kameras stimmt die Blendenhebel-Position jetzt aber nicht mehr. Das heißt also, dass der Umbau auf KA-Bajonett zwar möglich ist, aber für Ricoh- Kameras wie XR-20SP oder XR-P kann dann die P-Blendenringfunktion nicht mehr gleichzeitig korrekt funktionieren. Echt schade, dass die beiden Firmen sich damals nicht auf ein gemeinsames Konzept geeinigt haben, sonder alles anders gemacht haben... Sad
Damit für beide Kameraarten alles gut wird, muss man anders an die Sache herangehen... (siehe unten).

Arnold

_________________
Pentax- und Klettermäxchen-Fan Wink


Zuletzt bearbeitet von Arnold am 29. Feb. 2012, 12:01, insgesamt 2-mal bearbeitet

Persönliche GalerieBenutzer-Profile anzeigen Private Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Al
Ist immer hier
Ist immer hier




Mitglied seit: 15.10.2004
Beiträge: 858
Wohnort: Münsterland

Kamera: GX-20, GX1s, *ist, LX ...
Zubehör: 8-400mm A*/FA*, lt, EX


blank.gif
BeitragVerfasst am: 29. Jan. 2012, 23:24    (Kein Titel)  Antworten mit Zitat Nach oben Beitrag dem Moderator/Admin melden

« Arnold » hat folgendes geschrieben:
« Arnold » hat folgendes geschrieben:
Auch scheint die im Sucher angezeigte Blende mit der tatsächlich eingestellten Blende übereinzustimmen...

Ähem - hier muss ich mich korrigieren: Tatsächlich schloss sich die Blende nach dem Umbau der Rikenon-P-Zooms anfangs mit Blendenring auf "P" weniger weit, als von der Kamera aus eingestellt: Bei beiden Rikenon-P-Zooms mit Anfangsblende 4 blieb die Blende komplett offen, wenn von der Kamera aus Blende 5,6 eingestellt wurde. Erst bei Einstellung von Blende 8 (von der Kamera aus) wurde die Blende etwas (aber viel zu wenig, ca. Blende 4,5) geschlossen. Ähnlich ist es bei dem Rikenon P 1:1.7 50mm, dessen Umbau fast vollendet ist, und das bei von der K20D gesteuerter Blende erst ab Einstellung von Blende 3,5 anfängt abzublenden... Confused
...
Arnold

Das war meine Befürchtung. Ich habe mal gelesen, bei M und A Objektiven der Ablauf des Blendenhebels unterschiedlich sei (Blendenhebel bei gleicher Blende in unterschidlicher Position), und der Ablauf des Blendenhebels bei Ricoh P möglicherweise wie bei Pentax M ... ?

_________________
"Im Dunkeln offenbart sich die Seele des Menschen besser "
Alberto Venzago (schweizer Fotograf)

Persönliche GalerieBenutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden    
Arnold
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende



Geschlecht:  Alter: 48
Mitglied seit: 01.12.2003
Beiträge: 5808
Wohnort: Hamburg

Kamera: K2/20/30 KM MX LX MESuperA MZ-5N Q
Zubehör: 20 28 35 43 50 77 85 100 (28-)105 (18-)135 200 300 Q:8.5-15-45


germany.gif
BeitragVerfasst am: 30. Jan. 2012, 00:19    (Kein Titel)  Antworten mit Zitat Nach oben Beitrag dem Moderator/Admin melden

« Al » hat folgendes geschrieben:
Das war meine Befürchtung. Ich habe mal gelesen, bei M und A Objektiven der Ablauf des Blendenhebels unterschiedlich sei (Blendenhebel bei gleicher Blende in unterschidlicher Position), und der Ablauf des Blendenhebels bei Ricoh P möglicherweise wie bei Pentax M ... ?

Nein, so ist es nicht. Ich habe es gerade noch einmal überprüft und bin ganz sicher:

Der Ablauf des Blendenhebels bei Ricoh P-Objektiven gleicht dem bei Petax-A-Objektiven, d.h. die zurückgelegte Strecke des des Blendenhebelendes ist proportional zur Zahl der abgeblendeten Blendenstufen. Von einer Blendenstufe zur nächsten wird der Blendehebel immer eine gleich große Strecke bewegt, also bei Abblendung von Blende 4 auf Blende 5,6 nicht mehr und nicht weniger als bei der weiteren Abblendung von Blende 16 auf Blende 22. Lediglich der Anfangspunkt der Bewegung scheint sich bei Ricoh-P und Pentax-A zu unterscheiden.

Bei M-Objektiven hingegen legt der Blendenhebel bei großen Blenden (z.B. beim Abblenden von Blende 4 auf Blende 5,6) eine viel, viel größere Strecke zurück als bei kleinen Blenden (z.B. beim weiteren Abblenden von Blende 16 auf Blende 22).

Arnold

_________________
Pentax- und Klettermäxchen-Fan Wink

Persönliche GalerieBenutzer-Profile anzeigen Private Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Arnold
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende



Geschlecht:  Alter: 48
Mitglied seit: 01.12.2003
Beiträge: 5808
Wohnort: Hamburg

Kamera: K2/20/30 KM MX LX MESuperA MZ-5N Q
Zubehör: 20 28 35 43 50 77 85 100 (28-)105 (18-)135 200 300 Q:8.5-15-45


germany.gif
BeitragVerfasst am: 06. Feb. 2012, 13:05    (Kein Titel)  Antworten mit Zitat Nach oben Beitrag dem Moderator/Admin melden

Nun ist auch das Rikenon P 1:1.7 50mm fertig. Der Umbau erfolgte ganz ähnlich wie HIER beschrieben. Allerdings gibt es bei diesem Objektiv keine einfache Möglichkeit, den Blendenhebel zu justieren. Daher habe ich den Blendenhebel verändert:

Image

Am Blendenhebel habe ich eine Ecke ist so abgefeilt, dass der kamerainterne "Blendenhebeldrücker" in die abgefeilte Ecke greift. Das führt dazu, dass das Objektiv nun von Pentax-Kameras weiter, d.h. auf den richtigen, kameraseitig eingestellten Wert abgeblendet wird.

Damit nun Ricoh-Kameras das Objektiv nicht zu weit abblenden, habe ich das Material unterhalb der abgefeilten Ecke stehen lassen und den "Blendenhebeldrücker" meiner Ricoh XR-20SP Program etwas nach vorne gebogen, so dass er auf das nicht abgefeilte Stückchen des Blendenhebels drückt.

In Bezug auf die Funktionalität des umgebauten Objektivs musste noch ein Problem gelöst werden: Über den KA-Pin ist der Ricoh-Pin auch dann mit dem Bajonett verbunden, wenn der Blendenring nicht auf "P" steht. Die kamera versteht "Blendenring auf P", obwohl das gerade nicht der Fall ist. Um die Verbindung zu unterbrechen, habe ich im Kamerabajonett an der Stelle, auf die der KA-Pin drückt, eine kleine, nicht durch gehende Bohrung gemacht. Nun bekommt die Kamera vom Objektiv immer das richtige Signal.

So passt nun alles - aber nur für Pentax Kameras und für eine speziell angepasste XR-20SP. Damit alle programmfähigen Pentax- und Ricoh-Kameras mit den Objektiven arbeiten können muss man anders vorgehen (siehe unten)...

Arnold

_________________
Pentax- und Klettermäxchen-Fan Wink

Persönliche GalerieBenutzer-Profile anzeigen Private Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen
-Anzeige-


DigitalFotoNetz-Startseite | Letzte Themen | Forenregeln anzeigen | Online-Fotoalbum | Fanshop | Impressum

Monitor bitte kalibrieren.
Bitte die maximale Bildgröße von 800x800 Pixeln beachten!

Alle Cookies, die durch das Forum gesetzt wurden, löschen.

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CrackerTracker © 2004 - 2016 CBACK.de
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

all-inkl.com webhosting

[ Page generation time: 0.2195s (PHP: 79% - SQL: 21%) | SQL queries: 45 | GZIP disabled | Debug off ]