Warning: Illegal string offset 'url' in /www/htdocs/v241758/phpBB2/includes/page_header.php on line 514

Warning: Illegal string offset 'title' in /www/htdocs/v241758/phpBB2/includes/page_header.php on line 514

Warning: Illegal string offset 'url' in /www/htdocs/v241758/phpBB2/includes/page_header.php on line 514

Warning: Illegal string offset 'title' in /www/htdocs/v241758/phpBB2/includes/page_header.php on line 514

Warning: Illegal string offset 'url' in /www/htdocs/v241758/phpBB2/includes/page_header.php on line 514

Warning: Illegal string offset 'title' in /www/htdocs/v241758/phpBB2/includes/page_header.php on line 514

Warning: Illegal string offset 'url' in /www/htdocs/v241758/phpBB2/includes/page_header.php on line 514

Warning: Illegal string offset 'title' in /www/htdocs/v241758/phpBB2/includes/page_header.php on line 514

Warning: Illegal string offset 'url' in /www/htdocs/v241758/phpBB2/includes/page_header.php on line 514

Warning: Illegal string offset 'title' in /www/htdocs/v241758/phpBB2/includes/page_header.php on line 514

Warning: Illegal string offset 'url' in /www/htdocs/v241758/phpBB2/includes/page_header.php on line 514

Warning: Illegal string offset 'title' in /www/htdocs/v241758/phpBB2/includes/page_header.php on line 514

Warning: Illegal string offset 'url' in /www/htdocs/v241758/phpBB2/includes/page_header.php on line 514

Warning: Illegal string offset 'title' in /www/htdocs/v241758/phpBB2/includes/page_header.php on line 514
DigitalFotoNetz.de :: Thema anzeigen - Erste Tests: *istD mit Schnittbild Sucherscheibe
DigitalFotoNetz.de Foren-Übersicht
     DFN  •  Fanshop  •  DFN-Wiki  •  Kalender  •  FAQ  •  Forum  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login  

-Anzeige-
AFA-Fotohandel

 Erste Tests: *istD mit Schnittbild Sucherscheibe

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Rüdiger
Ist immer hier
Ist immer hier




Mitglied seit: 30.03.2003
Beiträge: 1149
Wohnort: Ostfildern/Stuttgart

Kamera: K10D, *istD, 330GS, MZ-S, LX
Zubehör: Diverse Objektive, Blitze ...


blank.gif
BeitragVerfasst am: 20. Sep. 2004, 22:24    Erste Tests: *istD mit Schnittbild Sucherscheibe  Antworten mit Zitat Nach oben Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo,
ich habe mir nach der Einleitung hier im Forum auch ein Schnitt-Bildsucherscheibe gebastelt. http://forum.digitalfotonetz.de/viewtopic.php?t=8770&highlight=
Dazu habe ich eine LX SC-21 Sucherscheibe mit Messer, Säge und Schleifpapier so modefiziert, das sie in die *istD passt. Ich habe dabei noch eine "Nase" zum Einsetzen drangelassen. Ich bin erstaunt, dass keine Kratzer auf der Scheibe zu sehen sind.

Image

Hier meine vorläufigen Erfahrungen von einem Tag mit der Schnittbild- Mattscheibe, besonders in Bezug auf die technischen Probleme, die es mit so einer Scheibe geben soll.

Keine Veränderung der Belichtung
Bei Tests mit Spot, Matrix und Integralmessung habe ich bisher keine nennenswerte Abweichung in der Belichtung zur Originalscheibe gesehen.

Kaum Abdunklung
Die Mattscheibe ist bis Blende 5.6 gut zu gebrauchen, ohne das sich eine Hälfte des Kreises abdunkelt, selbst bei Blende 8 (Zoom mit 2xKonverter) konnte mit etwas Probieren über Schnittbild scharfgestellt werden.

Genauigkeit von AF und manueller Scharfstellung
Um zu Überprüfen, wie genau die manuelle scharfstellung ist, habe ich einen Backfokus Test gemacht, der im Canon und Nikon Forum eingesetzt wird, um falsch fokussierende Kameras und Objektive zu testen.
http://md.co.za/d70/
Wenn der AF scharf anzeigt, sind die Balken nicht exakt in einer Linie, die unter Teil des Kreises ist ganz leicht nach links verschoben. Scheinbar ist der Abstand zwischen Scheibe und Sucher bei der *istD etwas anders als bei der LX. Wenn aber die leichte Abweichung beim manuellen Scharfstellen berücksichtig wird, kann man prima und genau scharfstellen.
Ich habe den Test mit lichtstarken Objektiven bei offener Blende gemacht (2/24, 2/35, 1.4/50, 1.4/85), die nur einen schmalen Schärfebereich haben.
Das Fazit ist, der AF stellt sehr gut scharf, man kann über den sehr sensiblen Schnittbildentfernungsmesser sofort sehen, wie genau es ist. Es gibt leichte Abweichungen bei mehrfachen Scharfstellen eines Objekts (von vorn oder von hinten), aber die Streuungen sind nur gering.

Diese leichten Streuungen sind denke ich der Grund, warum Pentax nicht so eine Mattscheibe einführen will. Es wird sofort sichtbar, wie gut oder schlecht der AF ist und es könnte Reklamationen geben.

Mit dem Schnittbildentfernungsmesser sieht man, welchen Anforderungen an den AF gestellt werden. Wenn man manuell scharf stellt, führen schon ganz leichtes nicht exaktes Fluchten der Teillienien (unter Berücksichtigung der notwendigen Verschiebung) zu Fehlfocussierung, der AF ist da richtig treffsicher.

Es macht richtig Spass, wieder in alter Manier die Schärfe einzustellen.

UPDATE
Nun möchte ich nach 3 Wochen Nutzung und 400 Bildern meine weiteren Erfahrungen mit der Schnittbildscheibe berichten.

Ersteinmal ist es wichtig, das die waagerechte Linie in der Schnittbildscheibe genau in der Mitte ist, dann stimmt der AF und die Schnittbildscheibe genau überein. Deshalb habe ich meine 2. LX Scheibe mit einem Platinenfräsgerät hergestellt.

Image

Beim Einsetzen der Scheibe muss darauf geachtet werden, dass die Linie nachher genau in der Mitte ist, denn die Scheibe hat etwas Luft zu allen Seiten (obwohl sie exakt genau so groß ist, wie die original Scheibe)

Die LX Scheibe ist etwas dunkler, so dass die Bilder ca. 0.5 Blenden überbelichtet sind. Dadurch hat die Scheibe sehr gut zum 16-45 gepasst, das ja etwas knapp belichtet.

Ich warte jetzt auf eine Scheibe von der MZ-M, die etwas heller sein sollte, Reimund will mir eine besorgen.
Wenn Interesse besteht, könnte ich mehrere herstellen.
Also wer will so eine Scheibe haben?
Ist aber nicht ganz billig, denn eine neue Scheibe für die *istD kostet ja schon 50 Euro.


UPDATE 2, Sucherscheibe der MZ-M

ich habe nun von Reimund (TeKaDe) eine Sucherscheibe der MZ-M erhalten. Der Name ist C-74. Diese Scheibe ist etwas kleiner als die LX-Scheibe (35x24.5mm) und macht einen helleren nicht so körnigen Eindruck schon vor dem Einbau. Sie sieht aus wie eine *istD Scheibe.

Nach dem Fräsen bestätigt sich der Eindruck in der Kamera, die Scheibe gibt ein helles Sucherbild (vielleicht sogar etwas heller als die Originalscheibe) und ist auch nicht so körnig wie die LX-Scheibe.

Nun habe ich die Belichtung verglichen bei der Original- , der LX- und der MZ-M Scheibe

*istD Scheibe (LF-60): gleiche Belichtung bei Spot und Mehrfeld
MZ-M Scheibe (C-74): gleich hell wie LF-60 oder ganz leicht heller, bei Spot 1/3 Blende heller
LX Scheibe (SC-21): 2/3 bis 1 Blende dunkler, bei Spot gleich hell wie LF-60
MX Scheibe (SC-1): 2/3 bis 1 Blende dunkler, bei Spot gleich hell wie LF-60

Mit der MZ-M Scheibe dürfte es demmach kaum Unterschiede in der Belichtung geben, ich habe also die optimale Schnittbildscheibe für die *istD gefunden.

Nun gab es leider doch noch ein Problem: Bei Fräsen hat der Kunstoff nicht richtige Späne gegeben, sondern den Fräser zugeschmiert, dass er abgebrochen ist und leider meine Scheibe verkratzt hat. Ich muss mal sehen, wie ich dieses Problem (andere Drehzahl, andere Vorschubgeschwindigekeit ??) lösen kann.


UPDATE 3: Fräsen funktioniert

Die Vorschubeschwindigkeit war zu hoch. Das ist dadurch gekommen, dass bei einem Softwareupdate für das Fräsprogramm die Defaultgeschwindigkeit hochgestellt wurde, was ich anfangs nicht bemerkt habe.

So, Reimund (TeKaDe) sorgt nun die C-74 Scheiben (von der MZ-M) und ich werde sie umarbeiten. Bestellungen laufen über TeKaDe.

Aus der C-74 Scheiben der MZ-M wird die neue *istD/*istDS Scheibe. Sie gibt ein sehr helles Sucherbild, ist vielleicht sogar etwas besser als die Standardscheibe.

Bestellungen über TeKaDe.

_________________
Gruß
Rüdiger


Zuletzt bearbeitet von Rüdiger am 24. Nov. 2004, 22:59, insgesamt 4-mal bearbeitet

Persönliche GalerieBenutzer-Profile anzeigen Private Nachricht sendenE-Mail senden    
Smiley
VIP
VIP




Mitglied seit: 20.06.2003
Beiträge: 246
Wohnort: bei Zürich

Kamera: Optio 550, YASHICA FR, YASHICA FX-D
Zubehör: Stativ Velbon VX-521, 16MB Panasonic, 2x256MB Sandisk, Akku NP-120 AQ-Vertrieb


blank.gif
BeitragVerfasst am: 20. Sep. 2004, 22:42    (Kein Titel)  Antworten mit Zitat Nach oben Beitrag dem Moderator/Admin melden

Wenn ich hier so lese, rückt auch für mich die digitale SLR immer näher !
Aber ich will doch nicht basteln, sondern ein System kaufen.
Na ja, ich habe Zeit zu warten.

Gruss Smiley

Persönliche GalerieBenutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden    
peter-f
Ist fast immer hier
Ist fast immer hier




Mitglied seit: 14.02.2004
Beiträge: 735
Wohnort: B / BB

Kamera: Pentax *istD , Epson 3100z
Zubehör: P FA 28-200,P F 70-210, S 18-50er, 2x128cf 1x512cf, div alte Fremd und Pentax Objektive, Battgrip
BeitragVerfasst am: 21. Sep. 2004, 07:29    (Kein Titel)  Antworten mit Zitat Nach oben Beitrag dem Moderator/Admin melden

langsam komme ich auch in versuchung
irgendwo liegt doch hier noch ne zerbröselte chinon rum ....
such

gruss peter

Persönliche GalerieBenutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden    
korfri
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende



Geschlecht:  
Mitglied seit: 28.08.2003
Beiträge: 4692
Wohnort: Berlin

Kamera: Pentax K3, *istDs und 8 andere sowie Lumix und ne kleine Sony


germany.gif
BeitragVerfasst am: 21. Sep. 2004, 12:11    (Kein Titel)  Antworten mit Zitat Nach oben Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hey Rüdiger,

vielen Dank für Deine saubere Arbeit und den aufschlußreichen Testbericht. Image

_________________
Gruß
Fritz

Persönliche GalerieBenutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden    
pentaxoli
Ist immer hier
Ist immer hier




Mitglied seit: 29.03.2003
Beiträge: 1204





blank.gif
BeitragVerfasst am: 21. Sep. 2004, 13:20    Re: Erste Tests: *istD mit Schnittbild Sucherscheibe  Antworten mit Zitat Nach oben Beitrag dem Moderator/Admin melden

« Rüdiger » hat folgendes geschrieben:
Das Fazit ist, der AF stellt sehr gut scharf, man kann über den sehr sensiblen Schnittbildentfernungsmesser sofort sehen, wie genau es ist. Es gibt leichte Abweichungen bei mehrfachen Scharfstellen eines Objekts (von vorn oder von hinten), aber die Streuungen sind nur gering.

.


Das war das Hauptproblem der Contax AX.

Oli

Persönliche GalerieBenutzer-Profile anzeigen Private Nachricht sendenE-Mail senden    
Nightstalker
Jedimeister
Jedimeister



Geschlecht:  
Mitglied seit: 09.04.2003
Beiträge: 17471


Kamera: The Brick 01 und eine K30 in wunderschönem Blau
Zubehör: Limiteds und Noktons .. und diverse Plastikobjektive


germany.gif
BeitragVerfasst am: 21. Sep. 2004, 14:12    Re: Erste Tests: *istD mit Schnittbild Sucherscheibe  Antworten mit Zitat Nach oben Beitrag dem Moderator/Admin melden

« Rüdiger » hat folgendes geschrieben:
Diese leichten Streuungen sind denke ich der Grund, warum Pentax nicht so eine Mattscheibe einführen will. Es wird sofort sichtbar, wie gut oder schlecht der AF ist und es könnte Reklamationen geben.


Ich befürchte das ist es...

_________________
bekennender PEN-Bruder
meine aktuellen Bilder
meine Bilder
meinePentax Ausrüstung

Persönliche GalerieBenutzer-Profile anzeigen Private Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Zuseher
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende




Mitglied seit: 03.06.2004
Beiträge: 8130





blank.gif
BeitragVerfasst am: 21. Sep. 2004, 14:42    (Kein Titel)  Antworten mit Zitat Nach oben Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hat jemand zwei Scheiben, ich hab die handwerklichen Fähigkeiten. Question

Und ich will Schnittbild in meiner *istD.

(Blöde Frage bevor ich es heute abend testen an meinen alten Pentax kann, Schnittbild ist doch unabhängig von der Sehschärfe des Auges immer scharf, ich als Brillenträger hab ab und zu Probleme mit Mattscheibe, meine Sehschärfe variiert einfach über den Tag.)

Persönliche GalerieBenutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden    
korfri
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende



Geschlecht:  
Mitglied seit: 28.08.2003
Beiträge: 4692
Wohnort: Berlin

Kamera: Pentax K3, *istDs und 8 andere sowie Lumix und ne kleine Sony


germany.gif
BeitragVerfasst am: 21. Sep. 2004, 15:27    (Kein Titel)  Antworten mit Zitat Nach oben Beitrag dem Moderator/Admin melden

Mit der Mattscheibe sieht man zwar ein Bild, aber exakt Scharfstellen kann man damit kaum. Im allgemeinen ist der Autofocus sogar genauer als die Mattscheibe.

Mit einem Schnittbild kann man aber leicht genauso exakt scharfstellen wie mit dem AF. Schwer ist es nicht, es kostet eben nur einen Handgriff, und ist eben nicht Point and Shot.

Wer mit dem Schnittbild anfängt, sollte folgenden Fehler vermeiden: Manchmal sieht man das Zielobjekt durch die Zone des Schnittbildes scharf, obwohl es noch gar nicht scharfgestellt ist, wie man außerhalb dieser Zone auch feststellen kann. Im Präzisionsgerät Schnittbild gehts also nur ums nicht zerschnittene Bild, und ansonsten sollte man aber immer noch die Mattscheibe betrachten.

_________________
Gruß
Fritz

Persönliche GalerieBenutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden    
Zuseher
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende




Mitglied seit: 03.06.2004
Beiträge: 8130





blank.gif
BeitragVerfasst am: 21. Sep. 2004, 16:07    (Kein Titel)  Antworten mit Zitat Nach oben Beitrag dem Moderator/Admin melden

Prinzipiell weiß ich schon was Schnittbild ist und wie es funktioniert, ich habe meine gute alte ME nur schon lange nicht mehr verwendet.

Grundsätzlich finde ich, kann man mit der Mattscheibe der *istD schon gut scharfstellen, wenn meine Optik (=Sehschärfe) stimmen würde, meine Fehlsichtigkeit überträgt sich und die Bilder sind dann unscharf.

Und genau das sollte mir mit Schnittbild bei manuellem Fokussieren dann nicht mehr passieren.

Persönliche GalerieBenutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden    
Gast










BeitragVerfasst am: 21. Sep. 2004, 21:59    (Kein Titel)  Antworten mit Zitat Nach oben Beitrag dem Moderator/Admin melden

Mit a Bisserl Übung (wer da mal mit Hassi oder ähnlichem Erfahrung hat) geht das mit Mattscheibe absolut auch, indem man "Schärfeanfang" und "Schärfeende" lt. Mattscheibe sucht und dann auf 1/3 stellt. Klingt riesig kompliziert, ists aber nicht, mit n paar Stündchen spielen geht das Ratzfatz und so exakt, dass ich vor einer 645 in der Hassi nie ne Schnittbildscheibe drin hatte obwohl in der Schublade!
Großer Vorteil: dass man dabei ein Gefühl für die Schärfentiefe bekommt und das ist gar nicht soooo unnütz das a Bisserl im "Urin" zu haben!
Mal spielen wer da zweifelt... Wink

Persönliche Galerie     
eT
Foren-Ehrendoktor
Foren-Ehrendoktor




Mitglied seit: 30.03.2003
Beiträge: 46018





blank.gif
BeitragVerfasst am: 21. Sep. 2004, 22:04    Re: Erste Tests: *istD mit Schnittbild Sucherscheibe  Antworten mit Zitat Nach oben Beitrag dem Moderator/Admin melden

klasse bericht!

« Rüdiger » hat folgendes geschrieben:

Es macht richtig Spass, wieder in alter Manier die Schärfe einzustellen.


kann ich mir gut vorstellen!

eT

_________________

... 'brauchen' und 'kaufen': nur die letzten 5 Buchstaben sind gleich ... oder so ähnlich

Persönliche GalerieBenutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden    
PenTux
Ist häufig hier
Ist häufig hier




Mitglied seit: 30.08.2004
Beiträge: 194
Wohnort: Berlin

Kamera: Pentax MX, ME Super, MZ5, istD, K10D
Zubehör: 10 - 1000mm, 50MZ5, FA10-17mm Fish und diese SDM-Dinger


blank.gif
BeitragVerfasst am: 21. Sep. 2004, 23:06    (Kein Titel)  Antworten mit Zitat Nach oben Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Rüdiger,
was hab ich mir im Urlaub 'nen Schnittbild gewünscht...

Vielleicht sollte Pentax noch mal drüber nachdenken, ob sie nicht doch noch so ein Ding rausbringen... sonst machen es vielleicht andere Smile.
Egal was sich da tut, ich besorg mir 'ne LX-Scheibe und werde sie passend machen. Exclamation

Persönliche GalerieBenutzer-Profile anzeigen Private Nachricht sendenE-Mail senden    
paul
Lebt hier
Lebt hier



Geschlecht:  Alter: 58
Mitglied seit: 18.08.2004
Beiträge: 2132
Wohnort: bei Hamburg

Kamera: immer noch DS zusätzlich !
Zubehör: Zu viele Objektive, Braun- & Metz-Blitzgeräte


blank.gif
BeitragVerfasst am: 22. Sep. 2004, 08:23    Re: Erste Tests: *istD mit Schnittbild Sucherscheibe  Antworten mit Zitat Nach oben Beitrag dem Moderator/Admin melden

« pentaxoli » hat folgendes geschrieben:

Das war das Hauptproblem der Contax AX.

Oli


Ich habe die auch mal probiert.... und es gab noch andere Probleme...
Das Handling war angesichts der Gehäusedicke problematisch. - zumal kein richtiger Handgriff dran war.
Es war eigentlich immer ein Vorfokussieren notwendig !

Die Idee war prima, die Umsetzung - na ja....

Smile Paul

Persönliche GalerieBenutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden    
peter-f
Ist fast immer hier
Ist fast immer hier




Mitglied seit: 14.02.2004
Beiträge: 735
Wohnort: B / BB

Kamera: Pentax *istD , Epson 3100z
Zubehör: P FA 28-200,P F 70-210, S 18-50er, 2x128cf 1x512cf, div alte Fremd und Pentax Objektive, Battgrip
BeitragVerfasst am: 23. Sep. 2004, 19:38    (Kein Titel)  Antworten mit Zitat Nach oben Beitrag dem Moderator/Admin melden

@ zuseher

mit der scharfstellerei als brillenträger
kann ich dir da nur zustimmen. !!!!!

die ist trotz dioptrinausgleich grausam !!


bin schon mit dem af zufrieden.
aber gerade für ältere objektive
wäre ne schnittbildscheibe gut

gruss peter

Persönliche GalerieBenutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden    
Rüdiger
Ist immer hier
Ist immer hier




Mitglied seit: 30.03.2003
Beiträge: 1149
Wohnort: Ostfildern/Stuttgart

Kamera: K10D, *istD, 330GS, MZ-S, LX
Zubehör: Diverse Objektive, Blitze ...


blank.gif
BeitragVerfasst am: 23. Okt. 2004, 22:38    (Kein Titel)  Antworten mit Zitat Nach oben Beitrag dem Moderator/Admin melden

Nun möchte ich nach 3 Wochen Nutzung und 400 Bildern meine weiteren Erfahrungen mit der Schnittbildscheibe berichten.

Ersteinmal ist es wichtig, das die waagerechte Linie in der Schnittbildscheibe genau in der Mitte ist, dann stimmt der AF und die Schnittbildscheibe genau überein. Deshalb habe ich meine 2. LX Scheibe mit einem Platinenfräsgerät hergestellt.

Image

Beim Einsetzen der Scheibe muss darauf geachtet werden, dass die Linie nachher genau in der Mitte ist, denn die Scheibe hat etwas Luft zu allen Seiten (obwohl sie exakt genau so groß ist, wie die original Scheibe)

Die LX Scheibe ist etwas dunkler, so dass die Bilder ca. 0.5 Blenden überbelichtet sind. Dadurch hat die Scheibe sehr gut zum 16-45 gepasst, das ja etwas knapp belichtet.

Ich warte jetzt auf eine Scheibe von der MZ-M, die etwas heller sein sollte, Reimund will mir eine besorgen.
Wenn Interesse besteht, könnte ich mehrere herstellen.

Also wer will so eine Scheibe haben?

Ist aber nicht ganz billig, denn eine neue Scheibe für die *istD kostet ja schon 50 Euro.
Reimund hat morgen beim Photokina-Nachtreffen eine modifizierte LX Scheibe dabei.

_________________
Gruß
Rüdiger

Persönliche GalerieBenutzer-Profile anzeigen Private Nachricht sendenE-Mail senden    
JoKo
Mr. EVIL
Mr. EVIL



Geschlecht:  Alter: 47
Mitglied seit: 11.10.2004
Beiträge: 11701
Wohnort: Reutlingen

Kamera: Olympus E-P5 / Olympus E-M5 II / Panasonic LX100
Zubehör: 7-300


blank.gif
BeitragVerfasst am: 23. Okt. 2004, 23:44    (Kein Titel)  Antworten mit Zitat Nach oben Beitrag dem Moderator/Admin melden

« Rüdiger » hat folgendes geschrieben:

Also wer will so eine Scheibe haben?


ICH !

Zitat:

Ist aber nicht ganz billig, denn eine neue Scheibe für die *istD kostet ja schon 50 Euro.


Sag einen Preis bei dem mir die Tränen in die Augen schiessen, bzw. wo ich nicht nein sagen kann Wink


Jochen

Persönliche GalerieBenutzer-Profile anzeigen Private Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
schmicki
Lebt hier
Lebt hier



Geschlecht:  Alter: 53
Mitglied seit: 09.05.2003
Beiträge: 2162
Wohnort: In der nähe von Bonn

Kamera: Pentax
Zubehör: Zuviel, und doch zu wenig.


germany.gif
BeitragVerfasst am: 24. Okt. 2004, 07:26    (Kein Titel)  Antworten mit Zitat Nach oben Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo,

ich auch haben wollen. Dann kann man wieder schön mit den alten Optiken arbeiten.

Gruß
Thomas

_________________
http://www.schmickis.de


Man muß gegen den Strom schwimmen, um an die Quelle zu kommen.

Persönliche GalerieBenutzer-Profile anzeigen Private Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchenICQ-Nummer    
Al
Ist immer hier
Ist immer hier




Mitglied seit: 15.10.2004
Beiträge: 858
Wohnort: Münsterland

Kamera: GX-20, GX1s, *ist, LX ...
Zubehör: 8-400mm A*/FA*, lt, EX


blank.gif
BeitragVerfasst am: 26. Okt. 2004, 14:16    (Kein Titel)  Antworten mit Zitat Nach oben Beitrag dem Moderator/Admin melden

« Rüdiger » hat folgendes geschrieben:
Nun möchte ich nach 3 Wochen Nutzung und 400 Bildern meine weiteren Erfahrungen mit der Schnittbildscheibe berichten.


Ich warte jetzt auf eine Scheibe von der MZ-M, die etwas heller sein sollte, Reimund will mir eine besorgen.
Wenn Interesse besteht, könnte ich mehrere herstellen.

Also wer will so eine Scheibe haben?



Mal ne Frage: Wie funktionieren diese Scheiben mit längeren Brenweiten? Meines bescheidenen Wissens nach sind diese Scheiben nicht nur "Mattscheiben" sondern auch Linsen (Fresnellinsen). Der Krümmunsgsradius dieser Linse ist doch wahrscheinlich von Kamera zu Kamera verschieden. Oder? Demnach ist doch eine Scheibe von einer anderen Kamera, auch wenn sie mechanisch passt, möglicherweise doch nicht unproblematisch. Ich frage das, weil, zb. wenn ich eine LX Scheibe in meiner MX lege, kann das bei langen Brennweiten doch schon zu erheblicher Vignettierung im Sucher führen (das ist nicht so optimal wie es in manchen Foren behauptet wird). Hast Du Deine Scheibe mal mit längeren Brennweiten zb. 300 oder 400 mm, oder länger probiert ?

Guss, Alexander

_________________
"Im Dunkeln offenbart sich die Seele des Menschen besser "
Alberto Venzago (schweizer Fotograf)

Persönliche GalerieBenutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden    
Rüdiger
Ist immer hier
Ist immer hier




Mitglied seit: 30.03.2003
Beiträge: 1149
Wohnort: Ostfildern/Stuttgart

Kamera: K10D, *istD, 330GS, MZ-S, LX
Zubehör: Diverse Objektive, Blitze ...


blank.gif
BeitragVerfasst am: 26. Okt. 2004, 19:35    (Kein Titel)  Antworten mit Zitat Nach oben Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo,
ich habe auch schon die Scheibe mit dem FA 4.5/300 getestet und keinerlei Randabdunklung festgestellt.
Vielleicht liegt es daran, das ja von der Scheibe nur der innnere Bereich genutzt wird (der Rand wird ja weggefräst) und es so nicht zu Randabschattungen kommt (ähnlich wie bei den Objektiven)

_________________
Gruß
Rüdiger

Persönliche GalerieBenutzer-Profile anzeigen Private Nachricht sendenE-Mail senden    
Al
Ist immer hier
Ist immer hier




Mitglied seit: 15.10.2004
Beiträge: 858
Wohnort: Münsterland

Kamera: GX-20, GX1s, *ist, LX ...
Zubehör: 8-400mm A*/FA*, lt, EX


blank.gif
BeitragVerfasst am: 27. Okt. 2004, 11:49    (Kein Titel)  Antworten mit Zitat Nach oben Beitrag dem Moderator/Admin melden

« Rüdiger » hat folgendes geschrieben:
Hallo,
ich habe auch schon die Scheibe mit dem FA 4.5/300 getestet und keinerlei Randabdunklung festgestellt.
Vielleicht liegt es daran, das ja von der Scheibe nur der innnere Bereich genutzt wird (der Rand wird ja weggefräst) und es so nicht zu Randabschattungen kommt (ähnlich wie bei den Objektiven)


Danke! Ich würde aber eine MZ-M (oder LX SC60 "bright screen", wenn das möglich ist) bevorzugen. Die konventionellen LX Scheiben sind IMO nach heutigen Massstäben etwas körnig. Noch eine Frage: Wird die Mehrfeldmessung in irgend einer Form beeinflusst? Nach meiner Vorstellung erfordert Multi-Segment-Messung eine geichmässige Helligkeit der Scheibe (kleinere helligkeitsunterschiede müssen nicht unbedingt sofort im Sucher sichtbar sein) .
Gruss, Alexander

_________________
"Im Dunkeln offenbart sich die Seele des Menschen besser "
Alberto Venzago (schweizer Fotograf)

Persönliche GalerieBenutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen
-Anzeige-


DigitalFotoNetz-Startseite | Letzte Themen | Forenregeln anzeigen | Online-Fotoalbum | Fanshop | Impressum | Datenschutzerklärung

Monitor bitte kalibrieren.
Bitte die maximale Bildgröße von 800x800 Pixeln beachten!

Alle Cookies, die durch das Forum gesetzt wurden, löschen.

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CrackerTracker © 2004 - 2018 CBACK.de
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

all-inkl.com webhosting

[ Page generation time: 0.2274s (PHP: 66% - SQL: 34%) | SQL queries: 45 | GZIP enabled | Debug off ]